Schnellzugriff

Notfälle

Ärzte Notruf
Luzern

041 205 23 55
Polizei 117
Feuerwehr 118
Sanität 144
Rega 1414
Toxzentrum  

Kontakt

Gemeindeverwaltung Egolzwil
Dorfchärn
6243 Egolzwil

Telefon: 041 984 00 10
Telefax: 041 984 00 11

 Gemeindeverwaltung

News

Freitag, 31. Mai 2013

Am 21. Mai 2013 ist die Eingabefrist für die Einreichung von Wahlvorschlägen für die Ersatzwahl eines Mitglieds des Gemeinderats Egolzwil sowie des Res-sorts Gemeindeammannamt für den Rest der Amtsdauer 2012 - 2016 abgelaufen. Es sind keine Wahlvorschläge eingegangen, womit die Voraussetzungen für eine Stille Wahl nicht gegeben sind. Die Urnenwahl findet deshalb am 7. Juli 2013 statt, zu welcher Sie in den nächsten Tagen eine Blankoliste und den Stimmrechtsausweis erhalten.

Gemäss Stimmrechtsgesetz (StG) können private Per-sonen, Gruppierungen und Parteien Kandidatinnen oder Kandidaten bis zum Wahldatum für die Ersatzwahl auf privater Basis vorschlagen. Es gibt dazu zwei Möglichkeiten:

  • Kandidierende werden mit Flugblatt, Brief, in den Medien usw. mit der Empfehlung bekannt gemacht, diese mit dem Ausfüllen der Blankoliste zu wählen;
  • von privater Seite werden Kandidatenlisten herausgebracht und verteilt. Diese müssen den Vorschriften von § 33 ff StG entsprechen. Es gelten folgende Anforderungen:
    Format A5 hoch, Papier 80 g/m2, Coloraction, Farbe Dessert-Gelb.

Es ist zu empfehlen, nur Personen zur Wahl vorzuschlagen, die erklärt haben, dass sie eine allfällige Wahl annehmen. Wählbar sind alle Personen, die in Gemeindeangelegenheiten stimmberechtigt sind.

Gemäss Art. 15 Abs. 2 Gemeindeordnung der Gemeinde Egolzwil sind die Kandidaten sowohl als Mitglied des Gemeinderats wie auch ins entsprechende Ressort, im vorliegenden Fall ins Ressort Gemeindeammannamt, zu wählen (es handelt sich grundsätzlich um zwei Wahlen, weshalb die Wahllisten zwei Linien enthalten).
 
Das Wahlresultat wird im 1. Wahlgang aus dem absoluten Mehr der gültigen Wahlzettel ermittelt. Wird das absolute Mehr nicht für beide Wahlen (Mitglied Gemeinderat und Ressort Gemeindeammannamt) erreicht, findet am
11. August 2013 ein zweiter Wahlgang statt. Eingabefrist für Wahlvorschläge in diesem Fall ist der Donnerstag, 11. Juli 2013, 12.00 Uhr. Eine Stille Wahl ist möglich.


Bitte beachten Sie Folgendes:

Für alle Kandidatenlisten (Blankolisten oder allenfalls privat herausgegebene Listen) gilt:

  • Die Wahlliste darf nicht mehr Kandidaten enthalten, als zu wählen sind (je eine wählbare Kandidatin bzw. einen wählbaren Kandidaten für das Amt des Gemeinderates und das Ressort Gemeindeammannamt).
  • Leere Linien werden nicht mitgezählt und haben keinen Einfluss auf das Wahlresultat.
  • Es darf nur eine Wahlliste benützt werden.
  • Die Wahlliste darf nur handschriftlich ausgefüllt oder geändert werden. Änderungen müssen klar und eindeutig sein.


Vergessen Sie für die briefliche Stimmabgabe nicht, Ihren Stimmrechtsausweis zu unterschreiben, ansonsten ist Ihre Stimme ungültig. Bitte beachten Sie die Anleitung auf dem Stimmrechtsausweis.

ACHTUNG: Der Briefkasten der Gemeindeverwaltung wird am Wahlsonntag letztmals um 10.30 Uhr geleert und das Urnenbüro ist am Wahlsonntag von 10.00 – 10.30 Uhr geöffnet.

Bei Unklarheiten gibt Ihnen die Gemeindeverwaltung Egolzwil gerne Auskunft (Tel. 041 984 00 10).

 
TYPO3 Agentur