Schnellzugriff

Notfälle

Ärzte Notruf
Luzern

041 205 23 55
Polizei 117
Feuerwehr 118
Sanität 144
Rega 1414
Toxzentrum  

Kontakt

Gemeindeverwaltung Egolzwil
Dorfchärn
6243 Egolzwil

Telefon: 041 984 00 10
Telefax: 041 984 00 11

 Gemeindeverwaltung

News

Mittwoch, 28. August 2019

Was der neukonzipierte Einkaufsladen "BIOMÄRT MÖÖSLI" und der Aspekt "LOKAL MIT VERANTWORTUNG " in der Justizvollzugsanstalt Wauwilermoos bieten, wurde an der Wiedereröffnung verdeutlicht.

Egolzwil - Nach der formellen Umbenennung der Strafanstalt in "Justizvollzugsanstalt" JVA Wauwilermoos wird auch der Hofladen neu als "Biomärt Möösli" bezeichnet. Dies und der Logo-Zusatz "Lokal mit Verantwortung" bringen die rundum praktizierte Nachhaltigkeit zutreffend zum Ausdruck. Dies erklärte Felix Föhn, Direktor der JVA Wauwilermoos, bei der Wiedereröffnung dieses regional stark frequentierten Einkaufsladens.

Vielseitiges Bio-Sortiment mit lokaler und regionaler Herkunft
Seit der Ersteröffnung vor 22 Jahren sei dieser Hofladen laufend mit einem breiten Bio-Sortiment, vor allem mit Frischprodukten aus eigener Landwirtschaft, Obst- und Gemüseproduktion sowie seit einigen Monaten auch mit Fleischprodukten erweitert worden, betonte JVA-Direktor Felix Föhn. Mit sichtlicher Freude präsentierte er das neue Ladenkonzept und den gelungenen Umbau. Die neue Bezeichnung und das aktualisierte Logo "Biomärt Möösli - lokal mit Verantwortung" seien vielbedeutend. Sie wiederspiegeln in mehrfacher Hinsicht die Aspekte der seit Jahren praktizierten Nachhaltigkeit (Bio-Bewirtschaftung, Tierwohl, kurze Transportwege). Dazu gehören ebenfalls die lokale und regionale Herkunft des Angebotssortimentes und die Attraktivität für die Kundschaft aus der Region. "Unser Hofladen ist überdies ein Ort der Begegnung zwischen Kundschaft und Gefangenen und sozusagen ein Fenster zu deren gesellschaftlichen Reintegration ", was ein wichtiger Aspekt im heutigen Strafvollzug sei.

Geschätzte Nahversorgung
Für eine grosse Kundschaft aus der Region sei dieser Hofladen ein wichtiger Teil der Nahversorgung. Namens der Standortgemeinde Egolzwil lobte Gemeindepräsident Roland Wermelinger das gelungene Ladenkonzept und die attraktiven Einkaufsmöglichkeiten. So wünschte er dem Biomärt Möösli langfristige Perspektiven und viel Erfolg dank einer breiten und zufriedenen Kundschaft. Die JVA Wauwilermoos notabene sei ein wichtiger lokaler Arbeitgeber.

"Kostbar" - das eigene Label
Als Symbol der schonenden und ökologischen Wirtschaftsweise sei ein Storch im Logo integriert, da dieser gerade im Wauwilermoos wieder angesiedelt werden konnte. Mit dem eigenen Logo "Kostbar" seien künftig eigene veredelte Produkte im Ladensortiment erkennbar.

Direktor Felix Föhn dankte allseits zum guten Gelingen von Neukonzept und Umbau, namentlich dem Kanton Luzern und dem Gemeinderat Egolzwil, dem Mitarbeiterteam (Cyrill Nietlispach, Leiter Betriebe und Heinz Ammeter, Leiter Hofladen), der Firma Beck AG fürs Ladenkonzept und allen Handwerkern. Ein hofeigenes Präsent erhielten als Dankeschön zwei engagierte Studentinnen: Lena Birrer für ihre Bachelorarbeit zum Hofladen mit wertvollen Inputs und ihrer Schwester Anja Birrer für das Entwickeln des sinnreichen Logos. Felix Föhn schätzte auch die Präsenz von Mitgliedern der JVA-Aufsichtskommission.

 
TYPO3 Agentur