Schnellzugriff

Notfälle

Ärzte Notruf
Luzern

041 205 23 55
Polizei 117
Feuerwehr 118
Sanität 144
Rega 1414
Toxzentrum  

Kontakt

Gemeindeverwaltung Egolzwil
Dorfchärn
6243 Egolzwil

Telefon: 041 984 00 10
Telefax: 041 984 00 11

 Gemeindeverwaltung

Partnerschaft Palafittes

 Prähistorische Pfahlbauten
Etwa 1000 Pfahlbau–Fundstellen sind rund um die Alpen bekannt. Häufig liegen sie am Rand von Seen, in den Moorflächen verlandeter Gewässer und seltener in Flussauen. Die Einlagerung im stets feuchten Boden ermöglichte es, dass Konstruktionshölzer, Speisereste, hölzerne Werkzeuge, Keramik und sogar Kleidungsstücke erhalten blieben. Daher geben diese Siedlungsruinen einen vertieften Einblick in das damalige Leben: Sie sind die wichtigste Quelle für die Erforschung der frühen Bauerngesellschaft im Zentrum Europas.

Nach Aussage von Kantonsarchäologen Ebbe Nielsen sind vor allem die Pfahlbau-Siedlungen in Egolzwil von besonderer Bedeutung. Zwei davon liegen im Wauwilermoos. Die Siedlungen Egolzwil E3 und Egolzwil E4 sind die älteste Pfahlbau-Siedlung, über die die Schweiz verfügt.

 

 

 
TYPO3 Agentur