Kopfzeile

Inhalt

Jubilarenanlass 2020

2. September 2020

Ein Geburtstagsfest unter Jubilaren

Trotz – und dank – Corona Pandemie konnte der Egolzwiler Jubilarenanlass dieses Jahr in einem ganz besonderen Rahmen durchgeführt werden.

Der Gemeinderat Egolzwil lädt Jubilare ab dem 70. Altersjahr im Fünf-Jahres-Turnus ein, gemeinsam ihren Geburtstag zu feiern. Am Donnerstag, 13. August 2020, wurde der traditionelle Anlass unter besonderen Massnahmen durchgeführt: Sozialvorsteherin Annelies Schmid-Schärli hat sich mit der Hilfe von Erika und Franz Hunkeler im Eventlokal «Mangerie» den nötigen Sicherheitsvorkehrungen angenommen und dabei auch dem leiblichen Wohl bestens Genüge getan. 14 Jubilarinnen und Jubilare im Alter von 70-95 Jahren sind der Einladung des Egolzwiler Gemeinderats gefolgt und liessen sich von Liz Schütz vom Mangerie-Team verwöhnen.

Begegnung – in Krisenzeiten wichtiger denn je

Natürlich stand nicht nur der kulinarische Teil im Vordergrund. Der Jubilarenanlass bot auch die Möglichkeit, alte Freunde zu treffen sowie aufgesparte Geschichten, Witze und Neuigkeiten auszutauschen. Dies zu wunderbarer musikalischer Unterhaltung von einem Quartett der Alphorngruppe Santenberg. Annelies Schmid-Schärli nutzte die Gelegenheit, um über Angebote des Seniorenrats, der Pro Senectute, über den organisierten Mittagstisch, den Bewegungspark und über die möglichen Veränderungen der Spitex im Zusammenhang einer integrierten Gesundheitsversorgung in der Region zu informieren. Ebenfalls überraschte sie die Anwesenden mit Tipps und Rezepten für die abwechslungsreiche Seniorenküche. Zudem sorgte sie mit einem vielseitigen Wettbewerb mit aktuellen Fragen zur Gemeinde Egolzwil für Aufregung und Gesprächsstoff. Doris Zemp, die Seelsorgerin der Pfarreigemeinde Egolzwil-Wauwil, war ebenfalls anwesend und überreichte den Jubilaren ihre Glückwünsche. Gerade in Zeiten der Einsamkeit, wie sie viele in diesem Jahr erlebt haben, forderte sie die Anwesenden auf, Unterstützung im Dorf zu suchen. Auch Annelies Schmid-Schärli betonte, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu begegnen. Was in einem anderen Jahr wohl wie eine leere Floskel getönt hätte, haben die Jubilare dieses Jahr mehr denn je als wichtige Nachricht verstanden.

Besondere Ehrungen

Annelies Schmid-Schärli gratulierte der ältesten Anwesenden Ida Bühler zu ihrem bevorstehenden 95. Geburtstag. Bei dieser Gelegenheit wollte sie von Ida Bühler gleich wissen, was denn das Rezept für das fröhliche Altern sei. Während Ida Bühler mit einem Augenzwinkern die Offenbarung dieses Geheimnisses auf ein Gespräch unter vier Augen vertagte, teilten die Jüngeren der anwesenden Jubilare gerne ihre erfolgsversprechenden Rezepte: gute und fordernde Strukturen, das Zurückblicken auf ein arbeitsames und engagiertes Leben und das bewusste Geniessen der Zeit waren die meistgenannten Zutaten. Anhand der ausgelassenen Stimmung haben die Jubilarinnen und Jubilare wohl alle erfolgreich diesen Weg gefunden.

Zum Ende des Festes erhielt Annelies Schmid-Schärli die herzlichen Worte und Gratulationen zurück. Die Jubilarinnen und Jubilare nutzten die Gelegenheit, ihr im Hinblick auf den bevorstehenden Rücktritt aus dem Gemeinderat für das langjährige und herzliche Schaffen zu danken. Der Anlass war in jeder Hinsicht ein Erfolg.

Die glücklichen Wettbewerbsgewinner sind:

  • Ida Bühler
  • Franz Lötscher
  • Trudy Felber

Sozialvorsteherin Annelies Schmid-Schärli wird den Gewinnern zeitnah persönlich ein Präsent überbringen.

Text und Bild: Mirjam Bühler

Die versammelten Egolzwiler Jubilarinnen und Jubilaren mit Doris Zemp (links) und Annelies Schmid-Schärli (rechts).
Die versammelten Egolzwiler Jubilarinnen und Jubilaren mit Doris Zemp (links) und Annelies Schmid-Schärli (rechts).
Das Quartett der Alphorngruppe Santenberg (v.l.): Alex Müller, Paul Hügi, Toni Ulrich und Thomas Eichenberger.
Das Quartett der Alphorngruppe Santenberg (v.l.): Alex Müller, Paul Hügi, Toni Ulrich und Thomas Eichenberger.
Annelies Schmid-Schärli gratuliert der ältesten Jubilarin Ida Bühler.
Annelies Schmid-Schärli gratuliert der ältesten Jubilarin Ida Bühler.